[ Seiteninhalt ]

• Navigationspunkt: 7.3.7


Justus-Liebig-Universität Gießen

Beratung für behinderte und chronisch kranke Studierende und Studieninteressierte

Beratung zu Studienwahl, Studiengestaltung, Nachteilsausgleich im Zulassungsverfahren, Härtefallantrag, Fehlzeiten, Urlaubssemester, Nachteilsausgleich bei Prüfungen etc.

 

Die Zentrale Studienberatung der JLU Gießen befindet sich im 1. Stock (rechter Flügel) in der Goethestraße 58 im Erwin-Stein-Gebäude schräg hinter dem Universitätshauptgebäude.

 

Kontaktadresse:

Magdalena Kaim
Zentrale Studienberatung
Beratungsstelle für Behinderte und chronisch kranke Studierende
Justus-Liebig-Universität
Goethestraße 58
35390 Gießen
1. OG, Zimmer 118
Telefon: 0641 99-16216
E-Mail: studium-barrierefrei@uni-giessen.de

Beratungstermine können telefonisch oder per E-Mail zu den Bürozeiten Dienstag bis Donnerstag vereinbart werden. Weitere Informationen zum barrierefreien Studieren an der JLU finden Sie unter
www.uni-giessen.de/studium/behindertenberatung

 

Die "Call Justus" Studierenden-Hotline erteilt Mo. - Fr. 8:30 - 17:00 Uhr, Do. bis 18:00 Uhr Erstauskünfte zu allen Fragen rund um das Studium an der JLU und vermittelt bei Bedarf an Ansprechpartner in der Universität.
Telefon: 06 41 - 9 91 64 00

Internet: www.uni-giessen.de

[ Schlagworte ]


Gießen für Behinderte - Behindert in Gießen - Informationen für Menschen jeden Alters mit Behinderung, von Behinderungen Bedrohte und ihre Angehörigen:
Angehörige, Arbeit, Arbeiterwohlfahrt, Arbeitsassistenz, Arbeitsplatz, Arbeitstherapie, Arbeitsunfall, Ausbildung, Autismus, Barrierefrei, Behindert, Behindertenbeauftragte, Behindertenseelsorge, Behindertensport, Behinderung, Beratungsangebot, Berufsförderung, Berufsvorbereitung, Betreuer, Betreutes Wohnen, Betreuung, Bewegungsfähigkeit, Bewegungsmangel, Blind, Blindengeld, Chronische Krankheit, Dialysepatient, Eingliederungshilfe, Engagement, Erfahrungsaustausch, Erwerbsminderung, Erziehungsberatung, Essen auf Rädern, Fahrdienst, Familie, Familienfreizeiten, Familienunterstützung, Förderbedarf, Fördern, Förderschulen, Förderung, Fortbildung, Frauenbeauftragte, Freizeiten, Freizeitgestaltung, Frühfördersystem, Gebärdensprachdolmetscher, Gehbehinderung, Gehhilfe, Gehörlos, Gehörlosensport, Gießen, Grundsicherung, Hausnotruf, Hilfen, Hilflos, Hilfsmittel, Hören, Integration, Integrationsfachdienst, Integrationsplätze, Interessensvertretung, Jugendheim, Jugendlich, Jugendtreff, Kinder, Kindergarten, Kindergeld, Kinderkrankengeld, Kommunikation, Koordinierungsstelle, Körperbehindert, Kurzzeitpflege, Lebenshilfe, Leistungen, Leistungsfähigkeit, Lernbehinderung, Lernen, Lernhilfe, Maßnahmen, Mehrfachbehinderung, Mobilität, Multiple Sklerose, Nachteilsausgleich, Parkerleichterung, Patientenverfügung, Pflegebedürftigkeit, Pflegedienst, Pflegegeld, Pflegehilfsmittel, Pflegekräfte, Praktisch Bildbare, Psychische Erkrankung, Reha, Rehabilitation, Rollstuhl, Rundfunkgebührenbefreiung, Schule, Schüler, Schülerwohnheim, Schwerbehindertenausweis, Schwerbehinderung, Schwerhörigenbund, Sehbehindert, Selbsthilfegruppen, Sonderpädagogische Förderung, Sozialberatung, Sozialgesetzbuch, Sozialhilfe, Sozialtariftelefon, Spastisch Gelähmte, Sport, Sprachbehinderung, Sprachheilschule, Sprechen, Stotterer, Student, Studentenwerk, Studienassistenz, Studium, Stumm, Tagesförderstätten, Tagespflege, Tagesstätten, Taub, Taubstumm, Technische Hilfsmittel, Therapeutisches Reiten, Therapie, Transplantiert, Umbaumaßnahmen, Universität, Unterstützungsleistung, Verhinderungspflege, Versorgung, Versorgungsamt, Vorsorgevollmacht, Werkstätten, Wohlfahrtsverband, Wohnheimplätze, Wohnungsberechtigungsbescheinigung, Wohnungsförderung ...